header-radsport

Fahrräder im Radsportbasar

Fahrräder haben sich seit ihrer Erfindung enorm weiter entwickelt. Aus dem einfachen Laufrad ohne Pedale sind Hochleistungsmaschinen entstanden, deren Eigenschaften meist nur durch die Fähigkeiten ihrer Besitzer Grenzen gesetzt sind. Das typische Rad gibt es schon lange nicht mehr. Fahrräder sind heute in Gruppen unterteilt und ihrem jeweiligen Verwendungszweck angepasst.

Welche Arten von Fahrrädern sind auf dem Markt erhältlich?

Das herkömmliche Damen- oder Herrenrad ist natürlich nach wie vor in den Geschäften zu finden, aber auch hier bestehen schon Unterschiede. Speziell bei den Damenrädern sind Räder mit tiefem Rahmen, die das Aufsteigen erleichtern, immer beliebter. Auch Falträder haben ihren Markt und werden gerne von Pendlern genutzt, da ein Faltrad leicht in Bussen und Bahnen transportiert werden kann. Das Trekkingrad mit größeren Reifen hat sich neben dem normalen Herrenrad als sportlicherer Alternative etabliert. Bei den geländegängigen Fahrrädern, den Mountainbikes, bestehen einige Unterschiede in der Herstellung. Da Mountainbiken inzwischen genau wie Rennradfahren auch professionell betrieben wird, sind die Varianten und Funktionen eines Mountainbikes sehr weit gefächert. In den Bereich der Fahrradkünstler fallen wohl auch die Besitzer von BMX-Rädern, die damit schier halsbrecherische Kunststücke vollführen können.

Geld spielt keine Rolle.

Das klassische Rennrad hat sich seit den Zeiten von Eddy Merckx in seiner Form nicht sehr verändert, wohl aber in den Materialien, aus dem es hergestellt wird. Ein modernes Rennrad kann spielend mit einer Hand hochgehoben werden, so leicht sind die einzelnen Komponenten dafür. Allerdings ist der Preis für ein Rennrad auch nach oben offen. Spitzenerzeugnisse können durchaus soviel Kosten wie ein Kleinwagen. Eine Modeerscheinung sind wohl die Räder im Easy Rider Look mit großen Ballonreifen, zwar originell anzusehen, aber eher unpraktisch. Das Fahrrad mit eingebautem E-Motor befindet sich auf der Siegerstraße. Immer mehr dieser Räder werden in Deutschland verkauft. Gerade in Städten sind E-Fahrräder eine praktische Angelegenheit. Für Kinder ist das Angebot an Fahrrädern weit gespannt. Fast jede Altersgruppe bis zum Jugendlichen findet ein altersgerechtes Modell. Spezialanfertigungen werden hier nicht aufgeführt, da dies den Rahmen sprengen würde.

werbung